Uns häufig gestellte Fragen.



Dürfen wir anreisen? (Thema innerdeutsches Beherbergungsverbot / Reisebeschränkungen)

 

Stand 30. Oktober 2020:

Sie dürfen liebend gerne Ihren Aufenthalt bis zum 2. November bei uns verbringen, dann gerne wieder ab dem 1. Dezember 2020.

Wir bedanken uns bei allen Gästen und Mitarbeitenden dafür, dass die Hygienemaßnahmen bisher von allen hervorragend umgesetzt wurden und dass wir keinerlei Sorgen über ein Infektionsgeschehen in unserem Haus hatten. Es ist einfach schön, wenn sich alle – Gäste wie Mitarbeitende – sicher fühlen.

Die politische Entscheidung, vom 2. bis einschließlich 30. November alle nicht notwendigen Reisen zu unterlassen, tragen wir ausdrücklich mit und freuen uns auf eine sichere Zeit danach.


Gibt es ein Hygiene Konzept ?


Ja.

Wir haben ein Hygienekonzept entwickelt, das fortlaufend an die jeweils aktuellen Gegebenheiten angepasst wird. Alle Informationen zur Hygiene und den entsprechend notwendigen Maßnahmen sind tagesaktuell für Gäste und Mitarbeitende zusammengestellt


Allgemeine Hinweise und Regelungen

 

• Der aktuelle Wissensstand ist, dass das Corona-Virus zum größten Teil durch feines Aerosol über den Luftweg übertragen wird. Es wird so oft wie möglich durch offene Türen und Fenster gelüftet.

• Ein Abstand von mindestens 1,5 Meter zu anderen Menschen wird eingehalten. Wo Abstände möglicherweise nicht eingehalten werden können, wird eine Mund-Nasen-Bedeckung (zum Beispiel Alltagsmaske, Schal, Tuch) getragen. Dies gilt für alle Menschen im Hotel.

• Alle Mitarbeitenden mit Gästekontakt tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung, keine Uhren, keine Armbänder, keinen Nagellack, keine Ringe (auch keine Eheringe) und kurze Fingernägel.

• In den öffentlichen Bereichen sind Aushänge mit Hygiene-Hinweisen, Desinfektionsmittelspender und Abstandsmarkierungen angebracht.

• Wir achten aufeinander und weisen gegenseitig darauf hin, uns möglichst nicht ins Gesicht zu fassen.

• Wir verzichten auf das Tragen von Handschuhen (insbesondere Wollhandschuhe sehen wir hygienisch kritisch) und achten auf eine wirkungsvolle Hand-Desinfektion sowie -pflege im Sinne der Hautgesundheit.

• Menschen mit Symptomen einer Atemwegsinfektion dürfen das Hotel nicht betreten.

• Es erfolgt eine der Besucherfrequenz angemessene regelmäßige Reinigung von Arbeitsflächen, Türklinken, Handläufen, EC-Geräten, etc.

• Alle Mitarbeitenden sind über die allgemeinen Hygienemaßnahmen unterwiesen worden, insbesondere über das richtige Händewaschen einschließlich Hautpflege, über die Händedesinfektion sowie die Nies- und Hust-Etikette. Die entsprechenden Einrichtungen (Waschbecken, hautverträgliche Reinigungsmittel, Einweghandtücher, Hautpflegemittel, Desinfektionsmittel) stehen in ausreichender Zahl und in hoher Qualität zur Verfügung.

 

 


Mund-Nasen-Bedeckung

 

• In Bereichen, in denen der erforderliche Mindestabstand von 1,5 Metern möglicherweise nicht eingehalten werden kann, wird grundsätzlich eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen. Das gilt für alle Menschen.

• Die Bedeckung sollte immer mit sauberen Händen aufgesetzt werden und Mund und Nase vollständig einschließen.

• Beim Ablegen der Bedeckung bitte darauf achten, nicht die Oberfläche, die Mund und Nase bedeckt, zu berühren.

• Textile Mund-Nasen-Bedeckungen (zum Beispiel Alltagsmaske, Schal, Tuch) müssen vor der nächsten Benutzung bei mindestens 60 Grad gewaschen werden.


Restaurant

 

• „Wait to be seated.“ – Gäste werden zu ihrem zugewiesenen Tisch begleitet.

• Keine Entgegennahme der Garderobe durch Mitarbeitende.

• In den Gastronomieräumen ist der Abstand zwischen den Sitzplätzen und Tischen so hergestellt worden, dass Gäste stets einen Mindestabstand von 1,5 Metern zueinander haben. Um Gäste möglichst voneinander zu trennen werden möglichst alle verfügbaren Räume ausgenutzt.

• Kontaktflächen wie Stühle, Tische, Salz-Pfeffer-Streuer etc. werden grundsätzlich nach jedem Gästewechsel gereinigt.

• Die Kassenoberflächen werden regelmäßig gereinigt.

• Gläser und Tassen werden nie am Trinkbereich, sondern möglichst weit unten angefasst.

• Mitarbeitende an der Theke und mit Kontakt zu Gästen tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung. Nach jedem Abräumen von Geschirr sollen Händewaschen bzw. Händedesinfektion erfolgen. Händewaschen bzw. Händedesinfektion ansonsten mindestens alle 30 Minuten, soweit dies noch nicht erfolgt ist.

• Sauberes Geschirr oder Besteck wird nur mit desinfizierten Händen berührt. Vor dem Polieren von Gläsern, Besteck, Geschirr, etc. werden die Hände immer desinfiziert.

• Spülvorgänge werden bei Temperaturen über 60 Grad Celsius durchgeführt. Kaltwasser-Gläserspüler (Spülboy) werden nicht verwendet.